1925

Die Jahre 1919 bis 1939:
Der Text wurde der Broschüre 90 Jahre Bitterfelder Verein für Luftfahrt 1909-1999 entnommen. Autor der Texte zu den Jahren 1919 bis 1939 ist Dr. Jürgen Seifert.

1925

Am 10. April 1925 konnte der Bitterfelder VfL seinen Ballon Bitterfeld VII (640 m³) auf die erste Fahrt schicken. Er landete nach 4 Stunden unter Führung von Hermann Piltz bei Halberstadt.

Der 1000. Ballonaufstieg in Bitterfeld fand im Rahmen eines Nationalen Freiballon-Wettfliegens am 11. Oktober statt. 8 Ballone waren gemeldet. Das war die bisher größte Anzahl von Freiballonen, die nach dem 1. Weltkrieg in Deutschland zu einer Wettfahrt starteten. Sieger wurde der Ballon Hindenburg (900 m³) mit dem Führer Robert Petschow, der mit diesem Ballon auch den 1000. Ballonaufstieg von Bitterfeld aus vollzog. Anlässlich der Wettfahrt erfolgte die Taufe von Bitterfeld VIII (700 m³), der nach 120 Fahrten 1932 ausgemustert wurde. Am 31. Dezember 1925 hatte der Bitterfelder VfL 337 Mitglieder.